Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

13. Raiba-Frühlingslauf Frechen: Favoriten siegen am Rathaus
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Frechener Frühlingslauf >> Artikel

05.05.2019  

 
 
 
1.200 Aktive starten in der Töpferstadt +++ Rennen der Topläufer sorgen für Spannung vor dem Rathaus +++ TS Frechen ehrt Berg- und Stadtmeister
 
1.200 Laufbegeistere verwandelten am vergangenen Sonntag die Innenstadt von Frechen zum 13. Mal in ein riesiges Sportfest. Bei kühlen Lauftemperaturen und überwiegend trockenen Bedingungen gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen an den Start. Absolutes Highlight für jede Starterin und jeden Starter war die Bergwertung und die neue fünf Kilometer lange Strecke des „Frühjahrsklassikers“. Dabei wurden in jeder Runde die Teilnehmer ermittelt, die die Burgstraße hoch zum Herbertskaul in Bestzeit erkletterten. Am Ende wurden die Sieger mit der schnellsten Zeit zum Bergmeister des „Raiba-Frühlingslauf Frechen“ gekürt. Weiterer Höhepunkt war die Frechener Stadtmeisterschaft. Hier ehrte die TS Frechen zum vierten Mal den schnellsten Frechener und die schnellste Frechenerin im 10-Kilometer-Lauf. Für alle Kinder einschließlich Jahrgang 2004 präsentierte die Techniker Krankenkasse zum zweiten Mal den Schülerlauf.
 
Den 10-Kilometer-Lauf der Männer gewann Topläufer Daniel Singbeil, der damit den Titel des Frechener Stadtmeisters zum zweiten Mal in Folge erfolgreich verteidigte. Der Lokalmatador vom „Team On Running“ siegte in einer Zeit von 34:40 Minuten vor Marc Fricke (Rhein-Berg Runners / 35:01 Min.) und Hakim El Makrini (LT DSHS Köln / 35:27 Min.) Bei den Frauen erreichte Favoritin Claudia Schneider vom „Team Bunert – der Kölner Laufladen“ in der Zeit von 38:04 Minuten als erste Starterin die Ziellinie am Rathaus und verwies die neue Frechener Stadtmeisterin Carmen Blameuser (LT DSHS Köln / 40:11 Min.) auf den zweiten Platz. Dritte wurde Schneiders Teamkollegin Alice Lüchtefeld (40:56 Min.).
 
Die Bergwertung sicherte sich bei den Frauen Celine Schneider. Die Läuferin vom GvG-Laufteam „kletterte“ die rund 200 Meter lange Steigung in der Burgstraße zum Herbertskaul als Schnellste hinauf. Bester Kletterer bei den Herren war Sven Hamich vom TuS BW Königsdorf.
 
Beim abschließenden 5-Kilometer-Lauf der Männer hatte Hagen Bierlich vom „Team Sport Drucks“ in einer Zeit von 15:59 Minuten die Nase in einem packenden Finale um Sekunden vorn vor seinem Teamkollegen Sven Assing (16:03 Min.) und Lucas Hemkes (LAZ Puma Rhein-Sieg / 16:04 Min.). Bei den Frauen verwies Jule Prins (Teamsport Brang / 18:31 Min.) die beiden Bunert-Läuferinnen Claudia Schneider (18:49 Min.) und Nadja Gaus (20:30Min.) auf die Plätze zwei und drei.
 
 
    www.frechener-fruehlingslauf.de




__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock für Laufen-in-Koeln
Foto: BEAUTIFUL SPORTS/Axel Kohring

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben